Briefwahl für Bundestagswahl 2013 beantragen

26. August 2013

OLYMPUS DIGITAL CAMERAInzwischen ist es Wahlberechtigten möglich, die Unterlagen für die Briefwahl zur Bundestagswahl 2013 anzufordern. Voraussetzung ist, dass man als Wahlberechtigter in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist und seinen Antrag rechtzeitig einreicht. Ob man den Wahlschein mündlich oder schriftlich bei der zuständigen Gemeindebehörde einreicht, bleibt dem Wähler überlassen. Schriftlich schließt auch E-Mail und Fax ein.

Fristen zur Beantragung

Der letztmögliche Termin zur Beantragung der Briefwahl ist am 20. September 2013 um 18 Uhr. Allerdings ist es ratsam, die Unterlagen früher anzufordern. Wer seine Unterlagen schon frühzeitig anfordert, kann etwa vier Wochen vor der Bundestagswahl mit dem Eingang rechnen. Die letzte Möglichkeit zur Abgabe des Wahlscheins ist der Wahltag um 18 Uhr. Es ist jedoch sinnvoll, den Brief frühzeitig abzusenden, damit er pünktlich bei der zuständigen Behörde eintrifft. Am 22. September 2013 beginnt ab 18 Uhr die Stimmauszählung, weswegen dann keine Wahlscheine mehr angenommen werden dürfen.

einen Kommentar schreiben